EUROFILTRATOR - Reinigung, Rückhaltung und Versickerung von Regenwasser unter Verkehrsflächen
Anforderungen
Baustellenberichte
Anforderungen


  • Wir bieten Ihnen verlässlichen Grundwasserschutz
    Beim Eurofiltrator-System erfolgt die Reinigung des Regenwassers unterirdisch. Durch den Einsatz des Filterschachtes realisieren wir für Sie besonderen Grundwasserschutz: Auch stark belastete Regenwasserabflüsse wie zum Beispiel von unbeschichteten Metalldächern aus Zink, Kupfer und Blei sowie von Verkehrsflächen werden im Filterschacht so gereinigt, dass die anschließende Versickerung des gefilterten Regenwassers unbedenklich ist.
    Ferner bleibt die nachgeschaltete Rigolenanlage in funktionsfähigem Zustand und wird vor Verschmutzung geschützt.
  • Ein System mit hoher Anpassungsfähigkeit an Topografie, Bauobjekt und Bodenverhältnisse
    Neben den topografischen Gegebenheiten eines Baugrundstückes haben Größe des Bauobjektes und die anstehenden Bodenverhältnisse entscheidenden Einfluss auf die Bemessung und Konstruktion der Versickerungsanlage. Diesen Anforderungen werden wir durch unsere besondere Konstruktion der Rigole gerecht: Rigolenkammern bilden zusammen mit einer Rigolenfüllung (Kies mind. 16 / 32 mm oder Splitt mind. 16 / 32 mm) einen unterirdischen Hohlraum in den das Regenwasser eingeleitet, zwischengespeichert und/oder versickert wird. Die Kammern lassen sich in fast jede Grabenform verlegen, zu Kammerreihen oder zu Kammerfeldern montieren.
  • Sichere Statik, lange Lebensdauer und gute hydraulische Leistungsfähigkeit
    Im Verbund mit Splitt können die Kammern unter Verkehrsflächen mit Schwerlastverkehr (SLW 60) bei einer Überdeckung von 45 cm bis 2,50 m über Kammerscheitel eingebaut werden. Das Kammernsystem besitzt eine Regelstatik vom Bautechnischem Insitut in Paris, eine überdurchschnittliche Lebensdauer von mehreren Jahrzenten ist Bestandteil dieser Prüfung. Die Kammern werden aus PP-1A-Material im Spritzguss hergestellt.
  • Einfacher Einbau und effiziente Logistik
    Nach dem Aushub des Bodens wird direkt auf die Baugrubensohle die erforderliche Bettung ( 15 cm) mit Füllmaterial (Kies oder Splitt) für die Kammern aufgebracht. Eurofiltrator liefert für die Anlage die erforderlichen Kammern und Schächte aus einer Hand. Die Kammern werden nach dem Eurofiltrator-Verlegeplan durch das ausführende Bauunternehmen auf der Bettung verlegt. Die Kammern werden durch Aufeinanderstecken an den Enden miteinander zu Kammerreihen montiert. Verbindungsfittings und/oder Werkzeuge sind nicht erforderlich. Um die Kammerreihe vor dem Eindringen von Füllmaterial zu schützen, wird die Kammerreihe mit einer Endplatte verschlossen. An den Endplatten wird auch das Zulaufrohr (DN 100 bis DN 600) montiert.
    Nach abgeschlossener Montage erfolgt die Verfüllung der Rigole mit dem Füllmaterial, die Verdichtung und Abdeckung mit Geotextil. Danach kann der weitere Straßenaufbau erfolgen.
  • Niedrige Investitionssummen
    Nach einer Studie der ATV (1996) zur Regenwasserversickerung wurde festgestellt, dass die Kosten je Quadratmeter Entwässerungsfläche bei der Versickerung über Rigolen besonders niedrig sind. Beim Eurofiltrator System werden durch den Einsatz der Kammern Tiefbaukosten eingespart und die Materialkosten pro Kubikmeter Rigolenvolumen durch preisgünstiges Füllmaterial gesenkt.
  • Wartungsfreundlichkeit
    Das Aufstromprinzip im Filterschacht unterstützt die Selbstreinigung der Filterplatte und verlängert die Reinigungsintervalle. Die Wartung läßt sich mit den gängigen Wartungsgeräten und -fahrzeugen durchführen. Das Wartungsunternehmen erhält hierbei eine Einweisung von Eurofiltrator. Durch die Begehbarkeit der Schächte werden die Funktionsteile zugänglich gemacht und eine leichte Wartung ermöglicht. Die Kammersohle kann durch eine Inspektionsöffnung auf mögliche Verschmutzungen hin kontrolliert werden. Durch die gute Zugänglichkeit werden die Wartungskosten gesenkt.